Arealentwicklung Lysbüchel

Das Areal Lysbüchel ist Teil des 11.6 ha grossen Areals Volta Nord zwischen Elsässerstrasse, Schlachthofstrasse und Bahnlinie. Auf der Grundlage des Bebauungsplans aus dem Jahr 2018 ermöglicht der Kanton an diesem Standort eine Verdichtung und Vergrösserung der heutigen Arbeitsgeschossflächen sowie eine Erweiterung des bestehenden Wohnquartiers im Süden. Auf dem mehr als 26'000 m2 grossen kantonalen Teil des Lysbüchel-Areals sind bereits eine Primarschule mit zwei Kindergärten und Tagesstruktur und das Kultur- und Gewerbehaus ELYS entstanden. Zurzeit in Planung sind Genossenschaftswohnungen, preisgünstige Wohnungen (Wohnbauprogramm 1000+), neue Arbeitsplätze, öffentliche Grünflächen und ein attraktiver Quartierplatz.

Elsässerstrasse, Schlachthofstrasse, Bahnlinie

Quartier St. Johann

4056 Basel

Arealentwicklung

Transformation:
Primarschule Lysbüchel
Kultur- und Gewerbehaus ELYS
Öffentliches Parkhaus ELYS
Baufeld 4: Wohngenossenschaften
Baufeld 5: Kantonales Wohnbauprogramm 1000+

Kultur- und Gewerbehaus ELYS

Die Transformation des ehemaligen Coop Verteilzentrums in das Kultur- und Gewerbehaus ELYS wurde durch Immobilien Basel-Stadt initiiert und realisiert. Zentrale Themen beim Umbau waren, neben der Verwendung bestehender Baustrukturen und der Beschränkung auf das Notwendige, die Wiederaufbereitung und das Recycling von bestehenden Baumaterialien sowie der ganzheitliche Einbezug erneuerbarer Energien. So wurden beispielsweise 200 Fenster von unterschiedlicher Farbe und Form aus Lagerrestbeständen eingesetzt. Die Fassade besteht unter anderem aus Holz, das aus Rückbauten in Basel gewonnen wurde und aus Aluminium-Trapezblech von einem ehemaligen Getränkelager im Quartier. Auf dem leicht begrünten Dach, das als Rückzugsgebiet für Vögel und Insekten konzipiert wurde, befindet sich eine 6‘000 m2 grosse Photovoltaikanlage. Für das Umnutzungsprojekt "Aus Alt mach Neu!" der Elsässerstrasse 215 hat das Baubüro insitu ag den Faktor-5 Jury-Preis 2019 der Sun21 gewonnen.

Primarschule Lysbüchel

Zum Schulhaus im westlichen Teil des Gebäudes am neuen Lysbüchelplatz gehören Flächen für zwölf Primarschulklassen, einen Doppelkindergarten und eine Tagesstruktur. Die Aula ist im obersten Geschoss, die auch für Quartiernutzungen offen steht.

Wohngenossenschaft auf Baufeld 4

Unmittelbar an das bestehende Quartier anknüpfend ist auf Baufeld 4 eine grosszügige Blockrandbebauung mit einem gemeinschaftlichen Innenhof vorgesehen. Das Baufeld ist primär dem Wohnen vorbehalten, lässt aber im Erdgeschoss auch andere quartierbezogene Nutzungen zu. Der Kanton wird als Grundeigentümer alle Bauten auf Baufeld 4 gemeinnützigen Wohnbauträgern zur Erstellung von preisgünstigem Wohnraum abgeben.

1000+ Wohnungen auf Baufeld 5

Auf Baufeld 5 zwischen Lysbüchelplatz und Elsässerstrasse wird der Kanton selber preisgünstigen Wohnraum realisieren. Innovatives Wohnen und ökologische Ansprüche stehen dabei im Zentrum. Den anonymen Projektwettbewerb im offenen Verfahren konnte die ARGE Jonger Waeger ArchitektInnen mit ihrem Projekt VITA VOLTA für sich entscheiden. Zur Medienmitteilung

Weitere Projekte

Arealentwicklung Klybeckquai und Westquai

Schrittweise Umnutzung zu einem neuen Stadtquartier

Hochbergerstrasse

Neubau mit 32 Wohnungen für kleine Haushalte im Rahmen des Wohnbauprogramms 1000+

Neubau Botnar Research Centre for Child Health

Ein neues Forschungszentrum für Kinder- und Jugendgesundheit

Volta Ost

Preisgünstiger Wohnraum und Quartiernutzungen

Vogelsang-Schulhaus

Gesamtsanierung der Turn- und Schwimmhalle