Arealentwicklung Klybeckquai und Westquai

In den nächsten Jahren soll auf den bisherigen Industriearealen beim Hafen ein vielfältiges und neues Stadtquartier entstehen. Die Umgestaltung wird Schritt für Schritt vorangetrieben. Die erste Phase umfasst den Klybeckquai, die Schnittstelle zu den Werkarealen Klybeck im Süden sowie das Dreiländereck im Norden. In einer späteren Phase steht die Transformation des Westquais an. Die Fläche des Klybeck- und Westquais beträgt insgesamt 22 Hektar und eignet sich mit ihrer bevorzugten Lage unmittelbar am Rhein gut für Wohnungen, Mischnutzungen und öffentliche Freiräume. 

2019 wurde das städtebauliche Konzept «Eine Stadterweiterung am Rhein» für die Areale Klybeckquai/Westquai veröffentlicht, das von dem Planerteam Baukontor Architekten in einem kooperativen Verfahren entwickelt wurde. Die formulierten Entwicklungsleitlinien bilden eine solide Basis für eine schrittweise und lernende Entwicklung des Klybeck- und Westquais. Kriterien dafür sind unter anderem die Verfügbarkeit der Parzelle sowie eine möglichst grosse Unabhängigkeit zu anderen Planungen. Die Grundlagenerarbeitung für eine Teilentwicklung wurde gestartet.

Weitere Informationen zum Städtebaulichen Leitbild

Klybeckquai/Westquai

Umnutzung & Arealentwicklung

2022 - 2035

Die von der Arealentwicklung profitierenden Flächen des Klybeckquais/Westquais gehören der Einwohnergemeinde der Stadt-Basel. Die Parzellen liegen gemäss Rheinhafenvertrag vom 20. Juni 2006 im Bereich des Hafenperimeters. Die Eigentümervertretung liegt entsprechend bei den Schweizerischen Rheinhäfen (SRH), bis sie aus dem Perimeter des Rheinhafenvertrags entlassen werden.

Um die Immobilienentwicklung im Hafengebiet aktiv voranzutreiben, verfolgt Immobilien Basel-Stadt schon seit vielen Jahren die Strategie des Erwerbs von Baurechtsparzellen. Dadurch erhält die Einwohnergemeinde Basel-Stadt direkten Einfluss auf die Entwicklung der entsprechenden Areale. Damit konnte auf dem Klybeckquai mit dem Rückbau der Migrol & Esso Tanklager im Jahre 2013 die Hafennutzung aufgehoben und das Areal für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Durch die temporäre Zwischennutzung auf diesen Teilparzellen wird der Klybeckquai belebt und als Freiraum für Stadt und Quartier erschlossen sowie vom Hafenareal hin zu neuen Nutzungen transformiert. 

Weitere Projekte

Arealentwicklung Lysbüchel

Schrittweise Transformation in einen lebendigen Stadtteil.

Hochbergerstrasse

Neubau mit 32 Wohnungen für kleine Haushalte im Rahmen des Wohnbauprogramms 1000+

Neubau Botnar Research Centre for Child Health

Ein neues Forschungszentrum für Kinder- und Jugendgesundheit

Volta Ost

Preisgünstiger Wohnraum und Quartiernutzungen

Vogelsang-Schulhaus

Gesamtsanierung der Turn- und Schwimmhalle