Aktive Bodenpolitik

Der Kanton Basel-Stadt verfolgt seit Jahren eine aktive Bodenpolitik. Er gibt sein Land gezielt im Baurecht ab und fördert so die Entwicklung des Kantons Basel-Stadt als Wohn- und Lebensraum, Wirtschaftsstandort und Zentrum der Region.

Die Wohn- und Bodenpolitik nimmt heute einen hohen Stellenwert in der kantonalen Politik ein. Seit der Formulierung der Immobilienstrategie für das Finanzvermögen im Jahr 2007 hat der Kanton vor allem aktiv Land gekauft und nur in Einzelfällen verkauft. Entsprechend hat das Landeigentum im Kanton Basel Stadt netto zugenommen. Mit rund 600 Baurechtsverträgen ist der Kanton Basel-Stadt einer der grössten Baurechtsgeber der Schweiz.